ATP Finals 2020 live: Dominic Thiem vs. Daniil Medvedev im TV. Livestream und Liveticker Dominic Thiem - Daniil Medvedev: Das Finale der Nitto ATP Finals heute live im TV, Livestream & Liveticker Dominic Thiem gegen Daniil Medvedev im TV und IPTV, Live-Stream & Live-Ticker ATP Finals 2020: Daniil Medvedev schlägt Rafael Nadal - Finale gegen Dominic Thiem Medvedev und Thiem haben in London zweimal gemeinsam trainiert, das erklärte der Russe nach seinem Drei-Satz-Erfolg gegen Rafael Nadal. Und zumindest er hätte seinem Coach gesagt, dass er Thiem im Endspiel wiedersehen wolle. Der Österreicher hatte im ersten Halbfinale am Samstag im Tiebreak des dritten Satzes den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic besiegt. In der Bilanz mit Daniil Medvedev führt Dominic Thiem mit 3:1-Siegen. den letzten gab es bei den US Open im September 2020 im Halbfinale. Tennis ATP Finals im Liveticker: Dominic Thiem vs Daniil Medwedew Medvedev und Thiem haben in London zweimal gemeinsam trainiert, das erklärte der Russe nach seinem Drei-Satz-Erfolg gegen Rafael Nadal. Und zumindest er hätte seinem Coach gesagt, dass er Thiem im Endspiel wiedersehen wolle. Der Österreicher hatte im ersten Halbfinale am Samstag im Tiebreak des dritten Satzes den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic besiegt. In der Bilanz mit Daniil Medvedev führt Dominic Thiem mit 3:1-Siegen. den letzten gab es bei den US Open im September 2020 im Halbfinale. Am heutigen Sonntag steigt der finale Showdown der Tennis-Welt, wenn Dominic Thiem im Endspiel der ATP Finals in London auf Daniil Medvedev trifft. SPOX zeigt, wo der Kracher im TV, Livestream und Liveticker zu sehen ist. Thiem liegt im Head-to-Head mit Medwedew mit 3:1 voran, dieses Jahr blieb er bei den US Open auf dem Weg zum Titelgewinn im Semifinale mit 6:2,7:6(7),7:6(5) siegreich. Für beide Akteure geht es um den zweiten Saisontitel. Während der 27-jährige Niederösterreicher erstmals in Flushing Meadows triumphierte, holte sich Medwedew beim Masters-1000-Event in Paris den Siegespokal. "Dominic spielt momentan unglaublich, das habe ich auch bei den US Open gesehen, wo wir uns auf einem guten Niveau begegnet sind. Dort hat er seinen ersten Grand-Slam-Titel gewonnen. Wir werden sehen, wie es morgen geht", sagte Medwedew in einer ersten Reaktion nach dem Halbfinalerfolg über Rafel Nadal im Hinblick auf das Endspiel. Thiem vs. Medwedew live im Free-TV & Livestream Wie schon die komplette ATP-Saison werden auch die Finals vom Pay-TV-Sender Sky übertragen. Das Match von Thiem gegen Medvedev soll nicht vor 19 Uhr starten, jedenfalls beginnt der Sender genau zu dieser Zeit mit der Übertragung, die auf Sky Sport 2, Sky Sport 4 sowie Sky Sport Austria 2 zu sehen ist. Dominic Thiem gegen Daniil Medvedev im TV und IPTV Du möchtest das Match im TV schauen? Kein Problem, das Spiel wird im Free-TV auf SRF 2, RTS 2 und RSI La 2 übertragen und kann über UPC Horizon, Swisscom TV, Sunrise TV und weitere TV-Anbieter empfangen werden. Du kannst das Match natürlich auch im IPTV bei den Anbietern Swisscom TV Air, Zattoo.com, Teleboy, Wilmaa oder Horizon Go live verfolgen. Nach dem dramatischen Drei-Satz-Erfolg von Dominic Thiem über Novak Djokovic durfte man sich auch vor dem zweiten Halbfinale zwischen Rafael Nadal und Daniil Medvedev eine mehr als ansehnliche Partie erwarten. Gleich zu Beginn zeigten die beiden Protagonisten teils sensationelles Tennis, der Russe schien zunächst etwas Oberwasser zu haben. Medevdev ließ im dritten Game jedoch drei Breakbälle sowie wenig später weitere Halbchancen aus. Wie so oft wusste Nadal anschließend die erste kleine Schwächephase seines Kontrahenten zu nutzen: Bei 3:4 benötigte Medvedev, der zuvor seine ersten 16 Aufschlag im Feld untergebracht hatte, plötzlich viermal sein zweites Service. Ebenso oft gewann der 20-fache Grand-Slam-Sieger aus Spanien den Punkt. Das Break transportierte Nadal trotz kleiner Probleme daraufhin zum 6:3-Satzerfolg. Nadal dreht zweiten Satz - zunächst Medvedev ließ sich davon aber nicht beirren und nahm dem Mallorquiner - auch dank eines Doppelfehlers - im zweiten Satz schnell den Aufschlag zum 2:0 ab. Wenig später fand der Weltranglistenvierte beim Stand von 4:1 eine weitere Breakmöglichkeit vor, Nadal wehrte diese aber ab und schlug im nächsten Spiel selbst zu - plötzlich war alles wieder in der Reihe. Mental schien das Break bei Medvedev große Wirkung zu hinterlassen, Nadal hingegen hatte sich nach einer kurzen Schwächephase zu Beginn des zweiten Durchgangs wieder erfangen und holte sich ein neuerliches Break zum 5:4. Medvedev gab sich aber nicht geschlagen, zu Null gelang dem 24-Jährigen das Rebreak.